Eukalyptusöl “Blue Gum” ätherisches Öl aus Wildsammlung

ab 4,00 

Kann sehr schleimlösend sein. Hilft kühl die Welt um sich herum zu sehen wie sie wirklich ist und erfrischt den Geist. Wird oft bei Erkältungen verwendet, leistet aber schon davor gute Dienste.


Warning: Creating default object from empty value in /homepages/37/d622668304/htdocs/wp-content/plugins/variation-swatches-for-woocommerce/includes/class-frontend.php on line 87
Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Ätherisches Eukalyptusöl der frischen Blätter (Eucalyptus globulus, Myrtengewächse)

Allgemeine Beschreibung und Chemie

Das medizinisch duftende Eukalyptusöl wird aus den Blättern des sehr hoch (bis 50 Meter) wachsenden Eukalyptusbaumes gewonnen. Dieser trotzt in seiner unwirtlichen Heimat Hitze, Überschwemmungen und Krankheiten. Mit seinem durchdringenden, erfrischend-kühlendem und kampferartig-grünem Duft war der Eukalyptus bereits den Aborigenies in Australien als machtvolles Heilmittel bekannt. Sie haben ihn vor allem wegen seiner Antiseptischen und Atemwegs heilenden Wirkung geschätzt.² Von den weltweit über 500 Eukalyptusarten ist E. globulus am besten erforscht und wird auch im Alltag von eigentlich jeder Nase erkannt.

Später wurde dieser Eukalyptus nach Nordafrika gebracht, wo er als sehr durstige, schnell wachsende Pflanze die Sümpfe trocken legen sollte um den Malaria verbreitenden Moskitos Einhalt zu gebieten. Deswegen bekam er auch den Spitznamen Fieberbaum. Gleichzeitig wurde das ätherische Eukalyptusöl verwendet um die Insekten abzuwehren. Das war eine geniale botanische Strategie denn der Wasserspiegel wurde dadurch gesenkt und die Zahl der Moskitos ging zurück. Wichtig zu wissen ist es aber, dass der Eukalyptus welcher auch in wirklich unwirtlichen Gebieten zu einem sehr hohen Baum gedeiht, welcher neben des wunderbaren Eukalyptusöl auch noch reichlich robustes Holz liefert. Da die Blätter voller ätherischem Eukalyptusöl sind, sind diese tatsächlich leicht entflammbar und können den gesamten Baum in Brand stecken.

Seine Wirkung beruht hauptsächlich auf dem hohen Anteil des Stoffes 1,8-Cineol, unterstützt von dem hochwirksamen aber nur in geringen Anteil enthaltenen Stoffes Pinocarvon (Monoterpenketon), welches sehr schleimlösend wirkt. Wegen diesem Keton ist der Einsatz von Eukalyptus Globulus im Nasenbereich bei Säuglingen und Kleinkindern (bis 10 Jahre) problematisch und kann zu einem Krampf mit Atemnot bis hin zur Erstickung führen. (Hier besser stattdessen Eukalyptus radiata nehmen!)

Inhaltsstoffe des Eukalyptusöl: Oxide (v.A. 1,8-Cineol) 65-75%, Monoterpene (v.A. alpha-Pinen) 15-20%, Monoterpenole (v.A. alpha-Terpineol) bis 5 %, Sesquiterpenol (v.A. Globulol) 4%, Sesquiterpene bis 3%, Monoterpenketone 1 – 2,5% (v.A. Pinocarvon)²

Duftbotschaft des Eukalyptusöl Globulus

Der kühle Eukalyptus Duft hilft die Welt um sich herum zu sehen wie sie wirklich ist und erfrischt den Geist. Sein heiß-kalt Gegensatz wirkt polarisierend auf das Sein. Das macht das Eukalyptusöl ausgezeichnet konzentrationsfördernd und Gedanken klärend, einfach in dem er Überhitzte Emotionen abkühlt und zentriert, aber Erstarrung verhindert und belebt.

Themen: Belebung, Konzentration, Klarheit, Reinigung, Frische.

Anwendungen Eukalyptusöl Globulus

Praktische Nutzung: Vertreibt in der Aromalampe bis zu 90% der Krankheitskeime in der Luft und super zur Aromatherapie in unserem kleinen Naseninhalator für die Tasche. Gut zum Seifensieden, siehe unten. Eukalyptus kann sehr schleimlösend sein.  Wird auch oft bei Erkältungen verwendet, leistet aber schon davor gute Dienste.

Naturparfümerie: Eukalyptusöl mischt sich gut mit Gewürzölen wie Schwarzer Pfeffer, Lorbeer, Majoran, Thymian, Rosmarin und mehr. Außerdem mit Holzölen wie Zeder und grünen Noten wie Kiefernadel oder Ravensara. Weiterhin sind zitronig duftende Öle wie Lemongras, Zitrone oder Melisse sehr geeignet. Von den blumigen eignen sich Lavendel oder Lavandin am besten.

Seifensieden:  Das ätherische Eukalyptus globulus Öl  ist bei der Verseifung vergleichsweise stabil und hat eine stark hervorhebende Wirkung auf die anderen ätherischen Öle im Seifenparfüm.

Sicherheitshinweise Eukalyptusöl Globulus

Für Kinder (bis 10 Jahre) bei Anwendung im Nasenbereich besser Eukalyptus radiata nehmen. E. Globulus enthält Ketone.

Wegen des hohen Cineol-Gehalts im ätherischen E.-globulus- Öl, sollte die Verwendung großer Mengen vermieden werden (kann zu Reizungen der Atemwege, undeutlicher Sprache, Krämpfen und zum Koma führen) und sollte bei Asthmatikern mit Vorsicht angewendet werden

Enthält: naturreines Ätherisches Öl aus den Blättern des Eukalyptusbaumes

Quellen: https://www.thieme.de/ (S.121)

²Werner, von Braunschweig – Praxis Aromatherapie S. 122

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Eukalyptusöl “Blue Gum” ätherisches Öl aus Wildsammlung“